Worten oder Taten? (Apostelgeschichte 6,1-7)

Die junge Gemeinde der Christen ist in Jerusalem so plötzlich entstanden und so stark am Wachsen, dass es nicht ohne Probleme abgeht. In Jerusalem ist es damals schwierig, die Jesusjünger zu übersehen. Es sind inzwischen zu viele. So werden sie ständig beobachtet, von den einen argwöhnisch, von den anderen neugierig. Manche finden die Gemeinde beängstigend, […]

Weiterlesen ...

Interne Affären (Apostelgeschichte 4,32 – 5,11)

Jeder von uns kennt das. Da sehen wir etwas Nettes und denken spontan: „Ui, das hätte ich auch gerne.“ Die eine hätte gerne das rosa-metallic Auto, der andere die schicken Lederschuhe, wieder jemand das neue Lego-Set oder eine ganz andere den Mann ihrer besten Freundin. Oder ist es der Erfolg oder Charme des Gegenübers? Jeder […]

Weiterlesen ...

Ungebremste Motivation (Apostelgeschichte 4,23-31)

Textlesung: Apostelgeschichte 4,23-31 Was war geschehen? Johannes und Petrus waren mitverantwortlich für die Heilung eines Gelähmten gewesen und hatten daraufhin vom auferstandenen Jesus gepredigt. Viele Menschen hatten den ehemals gelähmten Bettler gekannt und wollten wissen, wie die Heilung geschehen konnte. Die beiden Apostel sind überzeugt: nicht wir, sondern der auferstandene Jesus durch den Glauben an […]

Weiterlesen ...

Wirklich nur Jesus? (Apostelgeschichte 4,1-14)

Wenn man ein Haus bauen will,... geht man nicht planlos vor. Man legt ein Fundament, auf dem es fest steht. Dann macht man einen Plan oder lässt einen von einem Experten vorbereiten, nach dem man sich bei aller Spontanität richtet. Zum Lacher der Nachbarn wird man nur, wenn man sich überhaupt keine Gedanken macht, wie […]

Weiterlesen ...

Blickwechsel (Apostelgeschichte 3,1-17)

Da sind Johannes und Petrus, zwei der 12 Apostel von Jesus. Sie waren von Beruf Fischer und aus einer anderen Provinz, ein paar Tagereisen entfernt. Drei Jahre waren sie mit Jesus unterwegs gewesen. Nun fanden sie sich in Jerusalem wieder und mussten auf ihren beruflichen Ertrag verzichten. Sie hatten es während der drei Jahre mit […]

Weiterlesen ...

Quelle des Guten (Apostelgeschichte 2,37-47)

Textlesung: Apostelgeschichte 2,37-47Dieser Bericht, den Lukas uns gibt, hat zwei Teile. Der erste beschreibt die Entstehung der Gemeinde, der zweite ihr Leben. Das erste könnte man mit einer Quelle beschreiben, das zweite mit einem Fluss. Jesus selbst zieht diesen Vergleich, wenn er Menschen beschreibt, die sich ihm anvertrauen, deswegen den Heiligen Geist Gottes empfangen und […]

Weiterlesen ...

Wartezeiten sind typisch für … … unseren Glauben an Jesus Christus. Wartezeiten kennt aber auch jeder von uns in seinem persönlichen Leben und Erleben. Für Kinder, die auf ihren Geburtstag, das dazugehörige Fest und die Geschenke warten – oder auf Weihnachten – ist es eine Zeit der Vorfreude. Je näher das fest kommt, desto hibbeliger […]

Weiterlesen ...

Fragen über Fragen Diese Begebenheit, die uns Lukas hier kurz zusammenfasst, wirft mich spontan zuerst einmal um. Da sind die drastischen Worte über den Tod von Judas und dann das scheinbare Glücksspiel um seinen Nachfolger. Da vermischen sich auf den ersten Blick Lieblosigkeit und Pietätlosigkeit in der Versammlung der jungen Christengemeinde. …und bei uns persönliche […]

Weiterlesen ...